Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Aktuelles
11.01.2018 09:46 Uhr Alter: 7 Tage

Umfangreiches Programm der „Bunte Frauen“


Bgm. Ursula Puchebner, Vzbgm. Ulrike Königsberger-Ludwig, GR Regina Öllinger, GR Friederike Öllinger und Sevda Batmaz mit den freiwilligen Mitarbeiterinnen der Frauenplattform "Bunte Frauen"

Beim Neujahrsempfang der „Bunten Frauen“ am 8. Jänner 2018 konnten die „Bunten Frauen“ eine positive Bilanz ziehen.

Bereits im Jahr 2014 wurde die Frauenplattform „Bunte Frauen“ gegründet, die seither regelmäßig Veranstaltungen zum gegenseitigen Kennenlernen und zum Austausch abgehalten hat (Internationale Muttertagsfeier, Vorweihnachtliche Spieleabend, Tanzabend).

Aber auch Infoveranstaltungen (Gesundheit und Vorsorge, Behörden) wurden organisiert. Insgesamt 600 Frauen konnten mit den Veranstaltungen erreicht werden.

Vzbgm. NR Ulrike Königsberger-Ludwig betonte die Bedeutung der Plattform und sieht den Erfolg der „Bunten Frauen“ vor allem in der Vielfalt. „Unsere Plattform besteht aus Frauen die aus den unterschiedlichsten Ländern, politischen Parteien, Religionsgemeinschaften, Organisationen und Berufsgruppen kommen, bringen so eine Reihe von Ideen für die Veranstaltungen ein und stellen immer das Verbindende vor das Trennende“, so Königsberger-Ludwig. 

Für das kommende Jahr haben sich die Verantwortlichen geeinigt, den erfolgreichen Weg der letzten Jahre fortzusetzen. Schwerpunkte sollen auch im Jahr 2018 die Durchführung von gemeinsamen Veranstaltungen sein, wie beispielsweise der Tanzabend, der am 9. März bereits zum zweiten Mal über die Bühne gehen soll.

„Aber auch unsere Inforeihe möchten wir fortsetzen“, so Vzbgm. NR Königsberger-Ludwig, der vor allem die Bereiche Bildung, Aus- und Weiterbildung, Schulsystem und Lehre am Herzen liegen. „Wir möchten hier auch die Kooperation mit Schulen suchen und die Zusammenarbeit verstärken“. Aber auch Themen wie Gesundheit und Ernährung und der Erfahrungsaustausch untereinander sind wichtige Bestandteile des Jahresprogramms der „Bunten Frauen“ für 2018.

Über den Erfolg der „Bunten Frauen“ in den letzten vier Jahren freut sich auch die interkulturelle Mitarbeiterin der Stadtgemeinde Amstetten, Sevda Batmaz, der das gegenseitige Verständnis und die Sensibilität für andere Kulturen besonders am Herzen liegt und die Veranstaltungen hervorragend organisiert.

„Für 2018 haben wir uns wieder einiges vorgenommen“, freut sich auch Bürgermeisterin Ursula Puchebner über die Aktivität der „Bunten Frauen“. „In den letzten Jahren ist es gelungen, ein umfassendes soziales und interkulturelles Netzwerk aufzubauen, das die Grundlage für ein besseres Miteinander ist“.

Wünschen würden sich die engagierten Frauen, dass noch viel mehr Frauen vom Vernetzungsangebot Gebrauch machen ganz nach ihrem Motto „aufeinander zugehen – voneinander lernen – miteinander leben“.

Zum Dank für die freiwillige Arbeit in den letzten beiden Jahren, wurde zum Schluss gemeinsam eine Torte angeschnitten.

Druckversion

counselling