Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Aktuelles
18.04.2017 07:46 Uhr Alter: 6 Tage

Hochbehälter vor Fertigstellung


Wassermeister Wolfgang Hackl, Bürgermeisterin Ursula Puchebner, Dir. Ing. Robert Simmer, Ing. Franz Aigner bei der Besichtigung des Baufortschritts

Seit mehr als 100 Jahren gibt es die öffentliche Wasserversorgung in Amstetten. Heute verfügt die Stadt über neun Brunnenanlagen, sechs Wasserbehälter, 16 Drucksteigerungsanlagen und über ein weit verzweigtes Leitungsnetz von über 230 Kilometern Länge.

Die Baustelle beim neuen Hochbehälter in der Parksiedlung wurde kürzlich durch Bürgermeisterin Ursula Puchebner besucht.

Um den Erfordernissen eines modernen Wasserversorgungssystems gerecht zu werden, investieren die STADTwerke Amstetten derzeit rund 1,8 Mio. Euro in einen neuen Wasserspeicher. In der Sparkassenstraße entsteht in rund einjähriger Bauzeit ein ansprechendes Bauwerk mit einem Fassungsvermögen von rund 1000 m³.

Zwei Edelstahlbehälter werden mit modernster Technik betrieben und sichern so – zum Beispiel auch bei einem Stromausfall - die Wasserversorgung des nördlichen Stadtgebietes.

Mittlerweile ist auch die Errichtung der beiden Tanks abgeschlossen. In einem patentierten Schweißverfahren wurden die Behälter erst im Inneren des Gebäudes hergestellt.

Bürgermeisterin Ursula Puchebner zeigte sich vom neuen Hochbehälter beeindruckt: „Hier wurde ein weiterer Meilenstein für die Wasserversorgung Amstettens gelegt, der für mehrere Generationen die Lieferung von wertvollem Trinkwasser sicherstellen wird.“

Rückfragen und Information: Mag. Gerhard Riegler | 07472/601-7013 | g.riegler@stadtwerke.amstetten.at

Druckversion

counselling