Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Aktuelles
19.02.2018 08:56 Uhr Alter: 147 Tage

Durchforstungsmaßnahmen Bannwald zur Sicherung des Schülerwegs


StR Dominic Hörlezeder, Andreas Kloimwieder, Ing. Dieter Stadlbauer, Herbert Schmid

Der Wald an steilen Hang im oberhalb des Schülerwegs im Bereich zwischen der Berggasse und der Villenstraße wurde seitens der Bezirkshauptmannschaft zum Bannwald erkärt. Diese Maßnahme dient dem Schutz und der Sicherheit der Fußgänger, die den Weg unterhalb benützen. Die Pflege und Instandhaltung /Betreuung des Bannwalds obliegt der Stadtgemeinde Amstetten, als Grundstückeigentümer und Wegerhalter des Schülerwegs. Um den optimalen Schutz zu gewährleisten, müssen die Bäume innerhalb eines Bannwaldes klare Auflagen erfüllen. Eine wichtige Vorgabe ist die Entfernung aller Bäume die einen „Brusthöhendurchmesser“ von mehr als 30 cm erreicht haben. Die Entfernung soll schonend durchgeführt werden, um soweit es möglich ist, die durch Naturverjüngung bereits vorhandenen kleineren Bäume und Sträucher zu schützen. Durch die Durchforstung enstehende oder bereits vorhandende Lücken von mehr als 50 m2 sind mit geeigneten Gehölzen aufzuforsten wie z.B. Hainbuche, Feldahorn, Winterlinde. Die vorgegebenen Maßnahmen sind lt. Bescheid bis 1. März 2018 durchzuführen, daher ist die Umsetzung für die kommenden zwei Wochen geplant. Der Schülerweg wird von Montag 19. Februar 2018 bis voraussichtlich Freitag, 2. März 2018 gesperrt werden, ebenso ein Teil des angrenzenden Parkplatzes. Die Steilheit des Hanges und die Größe der Bäume erfordert sehr vorsichtiges Vorgehen beim Entfernen der einzelnen Gehölze. Nur mit aufwändiger technischer Unterstützung ist es möglich, die Bäume zu entfernen. „Die Sicherheit der BürgerInnen die diesen Weg benützen, erfordert dieses Vorgehen und ist die oberste Prämisse unserer Handlungen,“ so StR für Umwelt und Energie Dominic Hörlezeder bei einer Besichtigung des Projektes vor Ort. Die Stadtgemeinde Amstetten bedankt sich im Voraus bei allen betroffenen BürgerInnen für ihr Verständnis für etwaige Unannehmlichkeiten, die durch die beschriebenen Maßnahmen entstehen.

Druckversion

counselling