Wir sind eine Fairtrade Gemeinde!
Kindergemeinde Amstetten

Kontrast

AAAA

Wetter

Startseite Sie befinden Sich hier: > Kultur > Rathaussaal

INFORMATION und KARTENVERKAUF:

Kultur- und Tourismusbüro im Rathaushof: (Mo-Fr 9-17 und Sa 9-12 Uhr)
Tel: 07472/601-454 oder per Mail an undefinedinfo(at)amstetten.at

ANFRAGEN zum Rathaussaal

Herr Johann Anglberger
Tel: 07472/601-348 oder per Mail an undefinedJ.Anglberger(at)amstetten.at

 

 

Donnerstag, 30. März 2017, 19:30 Uhr

Aufbahrung als Weg. Die etwas andere Art zu gehen.

Ein persönlicher Erfahrungsweg von Maria-Christin Pülzl und Gertrud Gruber

Eine Veranstaltung des HOSPIZfördervereins Amstetten, www.hospizfoerderverein.at 

„Aufbahrung als Weg. Die etwas andere ART zu gehen“   Ein persönlicher Erfahrungsweg von Marie-Christin Pülzl und Gertrud Gruber.

In eine Kiste gepackt… abtransportiert… und weg. Ein häufiger und normaler Schritt nach dem Eintreten des Todes.

• Doch was ist schon „normal“ beim Sterben und Abschiednehmen?

• Darf es auch auf eine andere ART sein?

Der Vortrag möchte Impulse setzen und Mut geben, für das Einlassen in die eigenen Bedürfnisse im Sterbe- und Trauerprozess eines geliebten, nahestehenden Menschen.
Basis sind die Erfahrungswerte von Marie-Christin Pülzl (Soz. päd., Psychol. Beraterin i.A.) und Gertrud Gruber (ehem. Intensivschwester, Kunsttherapeutin, ganzh. Lebensbegleitung) im Abschiednehmen ihrer 4-jährigen Tochter/Enkelin und ihres 33jährigen Freundes.

Eintritt (Änderungen vorbehalten): VVK € 8,- (Buchhandlung Stöckl) / AK € 10,-

 

Samstag, 1. April 2017, 17:00 Uhr

Bühne frei für die Schauspielakademie Amstetten

 

Schauspielbegeisterte junge Menschen zeigen im Rathaussaal ihr Können
Die Schauspielakademie Amstetten bietet Kindern und Jugendlichen einen spielerischen Zugang zum Schauspiel und zu den Brettern, die die Welt bedeuten. Theaterimprovisationen und das gemeinsame Spiel auf der Bühne sind dabei die Eckpfeiler. Die Referentinnen Katharina Baumfried und Claudia Scherrer erarbeiteten mit den schauspielbegeisterten jungen Menschen eine Abschlusspräsentation, die am 1. April um 17:00 Uhr im Rathaussaal zur Aufführung gelangt. Die jungen Akteure freuen sich auf zahlreichen Besuch. Der Eintritt ist frei!

 

Montag, 03. April 2017, 19:30 Uhr

Jan-Werner Müller: Trump, Brexit,… Gibt es eine globale populistische Welle?

© Dontworry

Dass der Politikstil Donald Trumps für eine neue Machttechnik steht, ist unbestritten. Weniger deutlich zeigt sich noch die wirkliche Gefahr: Mit gezielten Lügen und Konstruktionen von „alternativen Fakten“ wird versucht, den Glauben an das politische System, die Grundfesten der Demokratie zu erschüttern. Wenn man die Wähler erst einmal dazu gebracht hat zu glauben, es gebe Probleme im Wahlsystem, die Effizienz der Gerichte sei zu bezweifeln, liberales Denken gefährde die innere Sicherheit etc., dann ist der nächste Schritt, Einschränkungen politischer Rechte und Grundfreiheiten zu fordern, nicht mehr weit. Sind es diese in Ansätzen erkennbaren autoritären Ansprüche, die Trumps Politik für viele europäische Populisten attraktiv machen? Wird Trump zum Vorbild einer globalen populistischen Welle?
Jan-Werner Müller, lehrt Politische Theorie und Ideengeschichte an der Universität Princeton. Im Suhrkamp Verlag erschienen zuletzt "Was ist Populismus?" (2016). Er veröffentlicht regelmäßig Artikel zum aktuellen politischen Zeitgeschehen, unter anderem in der Süddeutschen und in der Neuen Zürcher Zeitung.

Veranstalter: Kulturhof Amstetten
Eintritt: Freiwillige Spenden

 

Dienstag, 4. April, 18:30 Uhr und Mittwoch, 5. April, 18:30 Uhr

Das Konzert - Von Volksmusik bis Heavy Metal!

Mitwirkende: Schülerinnen und Schüler der Klassen Roland Winkler, Thomas Froschauer und Stefan Niklas
Eintritt frei!

 

 

Mittwoch, 19.April 2017, 19.00 Uhr

Verein SüdFILMfest: Kater

Drehbuch u. Regie: Klaus Händl, Österreich 2016, 114 min.
4. Abend des Themenschwerpunkts „Homophobie und Sexismus“ mit Diskussionsrunde nach dem Film

Andreas und Stefan haben ein glückliches Leben voller Leidenschaft: Gemeinsam mit ihrem geliebten Kater Moses bewohnen sie ein schönes altes Haus in den Weinbergen von Wien, sie arbeiten als Musiker und Disponent in demselben Orchester, sie lieben ihren großen Freundeskreis. Ein Gewaltausbruch, plötzlich und unerklärlich, erschüttert ihre Beziehung – der blinde Fleck, den wir in uns tragen. 
Klaus Händl inszeniert ein intensives Beziehungsdrama zwischen zwei Männern, das auf der Berlinale mit dem ‚Teddy Award‘, einem der weltweit wichtigsten queeren Filmpreise, ausgezeichnet wurde.
Info & Programm auch unter www.suedfilmfest.atwww.kuckuck.at

Eintritt: € 7,- für Erwachsene, € 4,- für Schülerinnen und Schüler
Foto: © Thimfilm

 

Dienstag, 25. April 2017, 19:30 Uhr 

In Würde Abschied nehmen – Mögliches möglich machen 

Mit Ferdinand Tobias und Thekla Knoll, Bestatter aus Perg.

Eine Veranstaltung des HOSPIZfördervereins Amstetten, www.hospizfoerderverein.at 
Eintritt (Änderungen vorbehalten): VVK € 8,- (Buchhandlung Stöckl) / AK € 10,-

 

Mittwoch, 26. April 2017, 19:00 Uhr

Die Sonne - ein Porträt unseres Muttergestirns

 

 

Freitag, 28. April 2017, 19:00 Uhr

Gute Arbeit für alle?!

Geschichten aus der Praxis beeinträchtigter Menschen
Eine Impuls und Diskussionsveranstaltung zum Tag der Arbeitslosen

Die Berufliche Integration der Caritas und die Katholische Arbeitnehmer/innen Bewegung KAB laden zu einer Diskussionsveranstaltung zum Thema „Arbeit und Beeinträchtigung“ in den Rathaussaal Amstetten ein. Der hohe Stellenwert der Arbeit in unserer Gesellschaft hat für Menschen, die arbeitslos oder von Arbeitslosigkeit bedroht sind, enorme Auswirkungen. Es bedeutet neben einem reduzierten Einkommen einen geringeren Selbstwert und die Folgen können Depressionen, soziale Ausgrenzung und Überschuldung sein. Das Risiko, von Arbeitslosigkeit betroffen zu sein, ist zudem für Menschen mit Behinderungen ungleich höher. Einsparungen in der aktiven Arbeitsmarktpolitik verschärfen diese prekäre Situation. Umso erfreulicher ist, dass es trotz der schwierigen Umstände auch immer wieder gelingt, Menschen mit Beeinträchtigung in den Arbeitsmarkt zu integrieren.  In Summe werden von der Beruflichen Integration der Caritas St. Pölten jährlich etwa 1.800 Personen bei der Arbeits-/Ausbildungssuche bzw. am Arbeitsplatz begleitet.

Eine Veranstaltung der Caritas und der Katholischen Arbeitnehmer/innen Bewegung 

Eintritt frei!

Druckversion

counselling