Volkshochschule Amstetten

GESELLSCHAFT und KULTUR

Anmeldung unbedingt erforderlich im Büro der VOLKSHOCHSCHULE
Kultur- und Tourismusbüro
Rathausstraße 1, Rathaushof, 3300 Amstetten.
Tel: 07472/601/345 DW  / FAX: 07472/601/455
Email: volkshochschule(at)amstetten.at 

VHS-Kurse

Gesellschaft und Kultur

   Ein Weg, der in die Weite führt (20. Jän. 2021)
   Ich zeig dir meins – zeig du mir deins - Sexuelle Entwicklung von Kindern (0-9 Jahre) - ONLINE (21. Jän. 2021)
   Konflikt und Konfliktmanagement - Workshop (10. Feb. 2021)
   Philosophie - „Die Hölle, das sind die anderen ...“ ( 3. Mär. 2021)

Ein Weg, der in die Weite führt

Ein Angebot für Menschen, die ihre innere Sehnsucht nach dem Leben spüren und sich wieder ganz neu auf den Weg machen möchten. Es werden kreative und meditative Elemente eingebaut, die Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch ist gegeben und es können auch Planungsvorschläge für den weiteren Verlauf berücksichtigt werden.
Mögliche Kursthemen:
* "In uns selbst liegen die Sterne unseres Glücks" - Heinrich Heine
* Ganz gegenwärtig in der Gegenwart
* Lebe heute!
* Lass dein Herz zur Ruhe kommen
* "Es gibt erfülltes Leben trotz vieler unerfüllter Wünsche" - Dietrich Bonhoeffer

Beginn: Mittwoch, 20.01.2021, 19:00 Uhr
Preis: € 75,-
Kursleiter:  Schwester Cornelia Waldbauer
Kursort: VHS, Anzengruberstraße 3, 2.Stock, Amstetten
Dauer: 10 Wochen zu je einer Stunde

Drucken  


** NEUER KURS! ** Ich zeig dir meins – zeig du mir deins - Sexuelle Entwicklung von Kindern (0-9 Jahre) - ONLINE

Doktorspiele & Co! Sexuelle Entwicklung von Kindern im Alter von 0-9 Jahren. Thema: sexuelle Entwicklung und Prävention sexuellen Missbrauchs.
In diesem Onlineworkshop wird von einer Sexualtherapeutin und einer Sexualpädagogin die kindliche sexuelle Entwicklung dargestellt. Den Eltern und Betreuungspersonen werden Tipps für den Alltag mitgegeben, wie Sexualerziehung gelingen kann. Die im Workshop vermittelten Inhalte dienen dazu Kinder zu stärken und sollen Eltern sowie Betreuungspersonen mehr Selbstsicherheit im Umgang mit diesem Thema geben.

Dieser Vortrag findet online auf der Plattform Zoom statt. Dazu brauchen Sie einen PC oder Laptop mit Internetzugang, eine E-Mail-Adresse, eine Kamera sowie ein Mikrofon. Den Einladungs-Link zum Kurs erhalten Sie rechtzeitig per Email. Die MitarbeiterInnen der Volkshochschule Amstetten helfen Ihnen gerne beim Einstieg in ZOOM. Sie brauchen keine Lizenz!

Beginn: Donnerstag, 21.01.2021, 19:00 Uhr
Preis: € 10,-
Kursleiter:  Mag. (FH) Petrissa Pichlmayr (Sexualtherapeutin)
2. Kursleiter: Mag. Birgit Dietachmair (Sexualpädagogin)
Kursort: online via ZOOM

Drucken  


Konflikt und Konfliktmanagement - Workshop

Das Wort ,,Konflikt" stammt vom lateinischen Substantiv "conflictus" und bedeutet "Aneinanderschlagen, Zusammenstoßen", im weiteren Sinne daher auch Kampf, Streit. Ohne Streit und Auseinandersetzung kommt keine zwischenmenschliche Beziehung aus, denn die Funktion eines Streits liegt auch darin, Dinge klarzulegen, indem z. B. Worte ausgesprochen werden, die normalerweise nicht über die Lippen kommen. Streit verbindet daher genauso, wie er trennt. Streit kann helfen, die Ursachen für Unzufriedenheit zu finden. Streit ist ein spannender und spannungsgeladener Zustand, in dem man die Grenzen des normalen, angepassten, vernünftigen, überlegten Verhaltens verlässt und sich spontan und direkt öffnet, indem man einen Teil der Kontrolle über das Verhalten verliert. Produktiver Streit kann dann helfen, wenn die Streitenden nicht an den im Streit geäußerten Worten festhalten, sondern nach deren Bedeutung suchen. Daher kann man aus einem Streit Nutzen ziehen.

Beginn: Mittwoch, 10.02.2021, 18:00 Uhr
Preis: € 72,-
Kursleiter:  Diana-Elisabeth Schenkermayr (Dipl. psychosoziale Lebens- und Sozialberaterin)
Kursort: VHS, Anzengruberstraße 3, 2. Stock, Amstetten
Dauer: 3 Wochen zu je 2 Stunden

Drucken  


Philosophie - „Die Hölle, das sind die anderen ...“

... und weitere Provokationen in der abendländischen Philosophiegeschichte. Eine Einführung in die Philosophie.
Wenn hier von Provokationen gesprochen wird, so ist dies durchaus wörtlich zu nehmen: als Herausforderung! Denn das herkömmliche Denken wurde durch die Ansätze der hier vorgestellten Philosophen ausnahmslos herausgefordert. KANTs Anspruch an die Natur, dass diese sich nach unserer Wahrnehmung auszurichten habe, oder HEGELs Postulat, „Gott ist ein Schluss“ bedeuteten eine Herausforderung gewohnter Denktraditionen. NIETZSCHEs Polemik, „Du gehst zum Weibe? Vergiss die Peitsche nicht!“, provozierte gerade in einer Zeit, als die ersten Impulse zur Gleichstellung von Frauen die politische Landschaft prägten. Die „Hölle“, die JEAN-PAUL SARTRE in „die anderen“ verortete, verliert bei HANNAH ARENDT viel von ihrem einstigen Nimbus: für sie ist „das Böse“ nur noch „banal“. Mit dieser Einschätzung rief sie einen Sturm der Entrüstung hervor, womit die Herausforderung unseres Denkvermögens durch die Philosophie einmal mehr unter Beweis gestellt wurde. An diesen Abenden sollen die Positionen der angeführten Denker einführend vorgestellt werden; es wird dabei auch die Gelegenheit geboten, die jeweiligen Ansichten kritisch zu hinterfragen und zu diskutieren. Um einen Gesprächseinstieg zu erleichtern, erhalten die TeilnehmerInnen ausführliche Skripten. Keine Vorkenntnisse erforderlich.

Beginn: Mittwoch, 03.03.2021, 19:00 Uhr
Preis: € 85,-
Kursort: VHS, Anzengruberstraße 3, 2. Stock, Amstetten
Dauer: 5 Wochen zu je 2 Stunden

Drucken