VORTRÄGE

Nachmittagsvorträge von und mit Josef Hochstöger

WO DIE NATUR AM SCHÖNSTEN IST

Ort: Rathaussaal, Rathaushof, 3300 Amstetten

Eintritt: freiwillige Spenden

Datum Uhrzeit Vortrag Beschreibung
DO, 05.11.2020 15:00 Uhr Wandern, Bergsteigen, Schitouren und Kanufahren  

Reisevortrag über

- Wanderungen auf der Hohen Wand, am Stuhleck und auf der Schneealpe
- Berge im Murtal im Sommer und Winter
- Mit dem Kanu auf der Ybbs
- Glocknergruppe: Schitouren im Juni am Brennkogel, Schareck und Noespitze
 

DO, 25.02.2021 15:00 Uhr Vom Burgenland bis nach Vorarlberg  

Reisevortrag über

- Karnische Alpen: Herbstwanderung am Kleinen Pal und am Helm
- Der niedrigste und der höchste Punkt in Österreich
- Rund um Eisenerz: Pfaffenstein, Schwarzenstein und Kragelschinken
- Wandern im Rätikon: Schweizer Tor und Lünersee
 

 

 

Wandern, Bergsteigen, Schitouren und Kanufahren
Vom Burgenland bis nach Vorarlberg

Abendvorträge von und mit Josef Hochstöger

WO DIE NATUR AM SCHÖNSTEN IST

Ort: Rathaussaal, Rathaushof, 3300 Amstetten

Eintritt: VVK: € 12,00 / ermäßigt € 8,00 / AK: € 14,00 / ermäßigt € 10,00 

Datum Uhrzeit Vortrag Beschreibung
DI, 20.10.2020 19:30 Uhr Normandie - Südengland

Reisevortrag über

- Der Seerosenteich von Monet in Giverny
- Klippenwanderung an den Kreidefelsen von Étretat
- Über Mont Saint Michel und St. Malo auf die Kanalinsel Jersey
- Tea Garden und Shanklin Chine auf der Isle of Wight
- Englische Gärten: Von Sissinghurst über Stourhead bis Hestercombe
- Von Bath über Glastonbury ins Exmoor
- Lustleigh und Two Bridges im Dartmoor
 

DI, 23.03.2021 19:30 Uhr Island - Westfjorde, Hochland und Winter

Reisevortrag über

- Über die Halbinsel Snæfellsnes in die Westfjorde
- Papageitaucher in Látrabjarg, endlose Sandstrände, Fjorde und eine große Heringsstation
- 100 km Piste durch Wüste und Lavafelder zum Vulkan Askja
- Eldgjá und Laki: Die Spalten zwischen den Kontinenten
- Zugefrorene Wasserfälle, spiegelglatte Straßen und Nordlicht im Winter.

 

 

 

Normandie - Südengland
Island - Westfjorde, Hochland und Winter

Vortragsreihe mit Gerold Keusch, BA

Themenschwerpunkt: Kriegsende in Amstetten 1945

Ort: Rathaussaal, Rathaushof, 3300 Amstetten

Eintritt: Eintritt frei!

Das Ende des Dritten Reichs und des Zweiten Weltkriegs in Europa fanden im Bezirk Amstetten statt. Hier fielen die letzten Bomben, ereigneten sich die letzten Gefechte und umarmten sich die Sieger eines Krieges, in dem Millionen Menschen an den Fronten und im Hinterland starben oder Opfer der NS-Vernichtungspolitik wurden. Die Ereignisse des Frühjahrs 1945 in und um Amstetten sind der Gegenstand dieses Themenschwerpunktes, der vier Vorträge und eine historische Wanderung umfasst.

Zusatztermine

Fr, 16.10.2020: Bombenkrieg in Amstetten - 16:45 Uhr
Fr, 30.10.2020: Endphaseverbrechen im Mostviertel - 16:45 Uhr
Fr, 20.11.2020: Der 8. Mai in Amstetten und Umgebung - 16:45 Uhr


Datum Uhrzeit Vortrag Beschreibung
FR, 02.10.2020 19:00 Uhr Von St. Germain bis zur Landung in der Normandie

Die politischen und militärischen Entwicklungen und Hintergründe in Österreich und Europa, die zu Diktatur, Anschluss und Weltkrieg führten, und ihre Auswirkungen auf Amstetten.

FR, 16.10.2020 19:00 Uhr Bombenkrieg in Amstetten Am 19. November 1944 fielen die ersten Bomben auf Amstetten. Der Krieg hatte nun endgültig auch das Mostviertel erreicht.
FR, 30.10.2020 19:00 Uhr Endphaseverbrechen im Mostviertel

Nachdem die sowjetischen Truppen die Grenze bei Klostermarienberg überschritten hatten, begann die letzte Phase der NS-Vernichtungspolitik auf österreichischem Boden.

FR, 20.11.2020 19:00 Uhr Der 8. Mai in Amstetten und Umgebung

Am letzten Tag der NS-Herrschaft fielen die letzten sowjetischen, deutschen und amerikanischen Soldaten in und um Amstetten, bevor sich die Sieger in Strengberg umarmten.

SA, 21.11.2020 9:00-12:00 Uhr Geschichte erwandern: "Erinnerungsorte des Zweiten Weltkriegs in Amstetten

In Amstetten sind die Spuren des Zweiten Weltkriegs allgegenwärtig, obwohl sie nicht auf den ersten Blick zu erkennen sind. Bei diesem historischen Spaziergang werden die Teilnehmer an jene Orte der Stadt geführt, die vom Schrecken des Krieges zeugen und zum Frieden mahnen.
Die Marschleistung beträgt etwa 10 km. Da befestigte Wege teilweise verlassen werden, wird festes Schuhwerk empfohlen. Bei Regen wird die Veranstaltung auf einen Ausweichtermin verschoben.

Treffpunkt: Sparkassenbrunnen am Hauptplatz