Aktuelles aus Amstetten

Der Impfbus macht Station in Amstetten

Um zu seiner Corona-Schutzimpfung zu kommen, auch ohne Termin, gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten. Eine davon sind die NÖ-Impfbusse, die seit geraumer Zeit durch´s Land touren. Am freitag, dem 17. September macht der Impfbus Station in Amstetten. Personen ab 12 Jahre können einfach vorbeikommen und sich nach einem Aufklärungsgespräch impfen lassen.

 

 

Stadträtin Beate Hochstrasser, Bürgermeister Christian Haberhauer und Stadtamtsdirektorin Mag. Beatrix Lehner

Von 10.00 bis 13.00 Uhr hat man die Gelegenheit sich seinen Erststich zu holen.
Ort: Bereich Stadtwerke - Sparkasse

Bürgermeister Christian Haberhauer, Gesundheitsstadträtin Beate Hochstrasser und Stadtamtsdirektorin Mag. Beatrix Lehner appellieren an alle die noch nicht geimpft sind: „Nutzen sie dieses Angebot. Gerade jetzt wo die Zahlen der Corona-Infektionen wieder steigen, ist es wichtiger denn je, dass wir uns impfen lassen.“

Mitzubringen sind die E-Card, ein  Lichtbildausweis, ein Impfpass (soweit vorhanden und eine Eintragung gewünscht wird, sowie der Aufklärungs-und Dokumentationsbogen. Im Zuge der Pfizer-oder Moderna-Erstimpfung wird dann direkt vor Ort gleich der Zweitimpfungstermin vereinbart, bei einer Impfung mit Johnson&Johnson ist keine Zweitimpfung erforderlich. Diese werden dann in Ordinationen im niedergelassenen Bereich stattfinden. Bereits regulär gebuchte Impftermine wird ersucht einzuhalten. Bis zu 500 Impfungen können pro Impfbus und Tag verabreicht werden. Diese Angebote sind für alle Personen gedacht, die ihren Wohnsitz in Niederösterreich haben. Diese Angebote sind für alle Personen gedacht, die ihren Wohnsitz in Niederösterreich haben. Eine aktuelle Übersicht des „Fahrplans“ sowie der Standorte, Öffnungszeiten und desangebotenen Impfstoffes findet man immer auf www.impfung.at-Gelber Button-Impfen ohne Termin