Akkordeon

Das handlichste aller Tasteninstrumente gibt es in einer großen Bauarten-Vielfalt. Auf der rechten (Diskant) Seite findet man entweder chromatisch angeordnete Tasten oder Knöpfe (nicht zu verwechseln mit der Steirischen Harmonika!) Auf der linken Bass-Seite befinden sich stets Knöpfe, die sowohl Einzel-Bässe, Einzeltöne als auch kombinierte Akkorde erzeugen (daher der Name). Die Tonerzeugung erfolgt durch freischwingende Zungen, bekannt z.B. von der Mundharmonika. Seit jeher wurde das Akkordeon häufig als transportabler Klavierersatz und praktisches Begleitinstrument eingesetzt, das jedoch keinesfalls nur der Volksmusik zuzuordnen ist. Im Gegenteil erfreut sich das Instrument weltweit in sehr vielen Musikrichtungen großer Beliebtheit (von Weltmusik über Jazz bis Klassik u.a.) Erlernen kann man das Akkordeon bereits in jungen Jahren, da es viele Modellgrößen gibt! Auch das Spielen in einem Akkordeon-Ensemble macht sehr viel Spaß und ist bei Alt und Jung beliebt!

Interesse geweckt?

Möchtest du dieses Instrument näher kennen lernen? Nimm Kontakt mit uns auf und lerne das Instrument in einer kostenlosen Schnupperstunde kennen.