Sachbücher

Neuerscheinungen

Wolfgang Paterno

"So ich noch lebe ..."

Lange vor der Geburt seines Enkels Wolfgang wird Hugo Paterno umgebracht. Der Zollbeamte aus Vorarlberg und streng gläubige Katholik wird Opfer der im Nationalsozialismus so alltäglichen wie folgenschweren und erbarmungslosen Praxis der Denunziation: Einer Aussage eines Arbeitskollegen gemäß habe er sich abfällig über das NS-Regime geäußert, was ihm eine Strafversetzung nach Innsbruck einbringt. Eine weitere Denunziation trennt ihn nicht nur räumlich von seiner Familie, sondern kostet ihn das Leben: 1944 wird Hugo Paterno in München-Stadelheim hingerichtet. Zurück bleiben eine alleinerziehende Mutter, vier Halbwaisen und viele offene Fragen.

 

Helmut Luther

Auf den Spuren des Doppeladlers

Große Teile Oberitaliens gehörten einst zum Habsburgerreich - so ist es kein Wunder, dass man dort noch heute auf zahlreiche Zeugnisse des alten Österreich stößt: in Turin, wo Prinz Eugens Bildergalerie gehütet wird und in der Krypta der Basilica di Superga sein Herz ruht. In Solferino, wo Henry Dunant das Rote Kreuz gründete. In Grado, wo Secessionist Josef Maria Auchentaller mit seiner Frau Emma maßgeblich für den Erfolg des Seebads verantwortlich war. Oder in Lavarone, wo Sigmund Freud auf Sommerurlaub weilte und ebenjene Zeilen an seine Frau Martha schrieb: »Unser Herz weist nach Süden.«

 

Wolfram Knauer

Black and Blue - Louis Armstrong

Die Jazzlegende Louis Armstrong erlangte als Trompeter, Sänger und Entertainer Weltruhm, viele seiner Songs und Interpretationen, wie etwa »What a Wonderful World«, machten ihn unsterblich. Wolfram Knauer folgt den Stationen des Virtuosen, der sein Leben lang bescheiden blieb - New Orleans, Chicago, New York. Und er fahndet in seinen Aufnahmen von den 1920ern bis 1960ern nach den unverwechselbaren Eigenheiten seines Stils. Zugleich erzählt Armstrongs Lebensgeschichte von einem selbstbewussten Umgang mit dem alltäglichen Rassismus in den USA seiner Zeit und von der Bewusstwerdung der eigenen kulturellen Stärke des schwarzen Amerikas.

 

Melodie Michelberger

Body Politics

Frauen sollen dem Schönheitsideal entsprechen, aber nicht zu individuell sein. Wer dem Ideal nicht entspricht, soll sich wenigstens selbst lieben. Der Druck auf Frauen ist so hoch wie nie, und wie seit Jahrhunderten bestimmt der männliche Blick, welche Frauenkörper attraktiv sind. Haben wir verlernt, unsere Körper zu akzeptieren und dankbar für das zu sein, was sie täglich leisten?

 

Udo Baer, Gabriele Frick-Baer

Das ABC der Gefühle

In diesem Buch stellen die Gefühlsexperten Dr. Udo Baer und Dr. Gabriele Frick-Baer rund 60 Gefühle von Angst, Eifersucht, Liebe über Neid, Scham, Trauer bis hin zu Vertrauen und Zuversicht vor. Dabei folgen sie der Vorstellung, jedes dieser Gefühle sei ein individuelles Wesen, das sie befragen: Wer bist du, was sind deine versteckten Seiten? Wofür bist du gut, was ist dein Sinn und Nutzen? Und: Wovor hast du Angst - was bringt Gefühle dazu, zu verblassen oder ganz zu verschwinden? Die beiden renommierten Autoren erklären die Bedeutung der Gefühle für unser Leben und unsere Gesundheit, sie beschreiben, wann Gefühle uns Glück und Balance vermitteln und wie wir mit ihren »störenden Geschwistern« umgehen können.

 

Erwin Steinhauer, Fritz Schindlecker

Der Tragikomiker

Diese Biografie erzählt Spannendes und Heiteres aus dem Leben eines großen Künstlers. Fritz Schindlecker war schon in den 1980ern für Erwin Steinhauer als Kabarettautor tätig. In den letzten Jahren veröffentlichten beide gemeinsam vier Bücher.

 

Tina Breckwoldt

Die ganze Wahrheit über Münchhausen & Co.

Wer steckt hinter der Figur des Lügenbarons? Hatte Münchhausen andere Erzähler zum Vorbild, gab es gar eine Theorie des Lügens? Lassen sich die Lügengeschichten von damals mit den Fake News von heute vergleichen? Und kann man am Ende überhaupt eine wahrhaftige Biografie über Münchhausen schreiben? Tina Breckwoldt begibt sich auf Spurensuche, gräbt längst verschollene Kulturschätze aus und versammelt die unglaublichsten Flunkereien.

 

Sahra Wagenknecht

Die Selbstgerechten

Urban, divers, kosmopolitisch, individualistisch - links ist für viele heute vor allem eine Lifestylefrage. Politische Konzepte für sozialen Zusammenhalt bleiben auf der Strecke, genauso wie schlecht verdienende Frauen, arme Zuwandererkinder, ausgebeutete Leiharbeiter und große Teile der Mittelschicht. Ob in den USA oder Europa: Wer sich auf Gendersternchen konzentriert statt auf Chancengerechtigkeit und dabei Kultur und Zusammengehörigkeitsgefühl der Bevölkerungsmehrheit vernachlässigt, arbeitet der politischen Rechten in die Hände.

 

Ingrid Brodnig

Einspruch!

Was tun, wenn Freunde, Verwandte oder Bekannte mit Aussagen kommen, die ins Reich der Verschwörungsmythen und Fake News gehören? Wie mit bizarren oder gar gefährlichen Theorien in sozialen Medien umgehen? In Diskussionen über das Coronavirus, die Klimakrise oder Migration verzweifeln wir über Spekulationen und Falschmeldungen. Das Gefühl der Überforderung wächst: Wieso glauben die mir nicht einmal dann, wenn ich dem Unsinn im WhatsApp-Chat mit Fakten kontern kann?

 

Anna-Theresa Lipp

Fett ist nett!

Die meisten Menschen stellen sich ihr eigenes Fett als wabbelige Masse vor, die sich um den Körper gelegt hat und eigentlich weg soll. Vom Po, den Oberschenkeln, dem Bauch oder dem Kinn. Und wenn wir über Fett lesen, dann wird es klassifiziert und stigmatisiert als "böses Fett" oder "gutes Fett", ohne dass wir je eine Verbindung zu diesem lebenswichtigen Organ aufgebaut haben. Dabei ist Fett das vielseitigste und letztendlich auch größte endokrine Organ, das wir besitzen.

 

Felix Neureuther

Für die Helden von morgen

Dopingskandale, Milliardenverschwendung, Korruption das Ansehen von Sportverbänden und Spitzensportlern hat in den letzten Jahren stark gelitten. Die Folgen sind nicht nur im Profi-, sondern vor allem im Breitensport spürbar: Wo Vorbilder fehlen, bleibt auch der Nachwuchs aus. Ex-Skirennfahrer Felix Neureuther beobachtet diese Entwicklung mit Sorge. Gemeinsam mit anderen Sportstars zeigt er die Missstände im Profisport und in der allgemeinen Sportförderung auf. Doch nicht nur das: Er entwickelt auch konkrete Ansätze zur Verbesserung!

 

Kathrin Passig

Handbuch für Zeitreisende

Wollten Sie schon immer mal nachsehen, warum die Dinosaurier ausgestorben sind - und dabei möglichst selbst am Leben bleiben? Von England nach Dänemark laufen, ohne nasse Füße zu bekommen? Miterleben, wie Stonehenge erbaut wird? - Mit diesem Reiseführer kann nichts mehr schiefgehen.

 

Sue Prideaux

Ich bin Dynamit

Wir erleben das kurze, kometengleiche Leben des Friedrich Nietzsche hautnah mit: Von der beschaulich-christlichen Erziehung, überschattet durch den mysteriösen Tod des Vaters, folgen wir Nietzsche nach Basel, in die Einsamkeit der Schweizer Alpen, erleben das Pathos seines Zarathustra, seine Dramatisierung des Nihilismus und seinen Absturz in den Wahnsinn. Ein einzigartiges Leben - begeisternd, originell, erschütternd, berauschend, filmreif erzählt.

 

Paola Bacchia

Italia a Mano

Die italienische Küche ist unsere liebste, und hier können wir sie ganz neu entdecken. Zahlreiche Geheimtipps und Lieblingsrezepte abseits der bekannten Pfade lassen auf den Spuren der Einheimischen wandeln. Versteckt hinter den Stadtplätzen, abseits der touristischen Pfade finden sich unbekannte Perlen, die kulinarische Geheimnisse bieten: Polpettine, Arancini, gefüllte Tintenfische, Cannoli und Beignets. Mit wunderschönen Geschichten und Fotos bringt dieses Buch eine traditionelle und beliebte Küche in ein neues Licht.

 

Wolfgang Wissler

Kolumbus, der entsorgte Entdecker

Da steht er, dem ganz Spanien zugejubelt hat, vor dem die allerkatholischsten Könige Isabella und Ferdinand sich erhoben haben, und blickt auf sein vom Schiffsbohrwurm zerfressenes Schiff Capitana, gestrandet vor Jamaika. Teile der Mannschaft meutern, die Einheimischen lassen sich nicht mehr mit Glasperlen abspeisen, die Spanier auf der nahen Insel Hispaniola helfen ihm nicht, die Welt will nichts mit ihm, dem fordernden Nörgler, zu tun haben. Er, Christoph Kolumbus, ist ein König Ohneland, ein Eroberer ohne Eroberung. Zwischen Fiktion und historischer Wahrheit erzählt Wissler die letzte Expedition des legendären Seefahrers völlig neu welch eine Geschichte!

 

Martina Leibovici-Mühlberger

Liebesglück

Tagtäglich erlebt Martina Leibovici-Mühlberger in ihrer Wiener Praxis, wie ihre Patientinnen und Patienten mit der eigenen Liebesfähigkeit ringen. Echte Gefühle werden überlagert durch ein Hin- und Hergerissensein zwischen Autonomie und Bindung. Die erfahrene Therapeutin legt in ihrem neuen Buch diese vergrabenen Gefühle frei, indem sie dazu einlädt, sich in der parabelhaften Fallgeschichte zu spiegeln. Erst durch das Mitfühlen wird der Heilungsprozess möglich, den die versierte Therapeutin mit klugen Fragen unterstützt und lenkt.

 

Eckart von Hirschhausen

Mensch, Erde!

Eckart von Hirschhausen zeigt, was die globalen Krisen unserer Zeit für die Gesundheit von jedem Einzelnen von uns bedeuten. Er trifft Vordenker und Vorbilder und macht sich auf die Suche nach guten Ideen für eine bessere Welt. Warum kann man gegen Viren immun werden, aber nie gegen Wassermangel und Hitze? Wieso haben wir für nichts Zeit, aber so viel Zeug? Verbrauchen wir so viel, weil wir nicht wissen, was wir wirklich brauchen? Und wie viel CO2 stößt man eigentlich aus, wenn man über die eigenen Widersprüche lacht?

 

Nari Kahle

Mobilität in Bewegung

Unsere Mobilität ist im radikalen Umbruch. Elektromobilität zieht in unseren Alltag ein, wir teilen unsere Fahrzeuge und Fahrten, lassen uns auf der App die besten Fahrwege anzeigen, springen vom Scooter in die Bahn und ins Auto und testen die ersten autonom gefahrenen Meter. Wir erfinden Mobilität neu - überall auf der Welt.

 

Yuval Noah Harari, Daniel Casanave

Sapiens - Der Aufstieg

Vor Millionen von Jahren war der Mensch bloß ein relativ unbedeutender Vertreter der Tierwelt. Wenn die Erde ein Königreich gewesen wäre, hätten andere Tiere auf dem Thron gesessen - Löwen vielleicht oder Elefanten. Heute besitzen die Menschen Kräfte, derentwegen sie den anderen Tieren wie Götter vorkommen müssen. Wie konnte ein körperlich relativ schwacher Affe sich zum Herrn der Welt aufschwingen? Und was musste er tun, um sich die Erde untertan zu machen?

 

Marie-Janine Calic

Tito: Der ewige Partisan

Josip Broz Tito war der ewige Partisan - ein typisches Geschöpf des Zeitalters der Extreme, welches er persönlich erlebt, erlitten und gestaltet hat. Bei seinem Tod galt er als ein international anerkannter Staatsmann. Heute halten ihn viele für einen brutalen Diktator. Doch was war er wirklich? Marie-Janine Calic lässt die historische Person hinter den Legenden sichtbar werden und erzählt die Geschichte eines abenteuerlichen Lebens, in dem sich Aufstieg und Fall Jugoslawiens spiegeln.

 

Eva Reisinger

Was geht, Österreich?

Deutschlands Nachbar im Südosten ist ein wunderschönes Land mit hohen Gipfeln, tiefen Abgründen und kilometerweiter Leere. Inmitten dieser Leere ist Eva Reisinger aufgewachsen, in Oberösterreich, wo in jeder Einfahrt zwei Autos stehen, ein Mofa die Welt bedeutet und sich am Wochenende alle in der Großraumdisko treffen. Österreich bedeutet für die meisten Skifahren in Tirol, Salzburg, Schnitzel, Kaffeehauskultur und Wiener Schmäh - herrlich herzig!

 

Bilder & Rezensionen (C) Amazon.com, Inc. und Tochtergesellschaften