Kulturwochen 2021

Kulturelle Highlights vom 6. bis 21. November

Im Rahmen der 66. Amstettner Kulturwochen wird nach einem Jahr des Absagens und Verschiebens erneut ein abwechslungsreiches, qualitativ hochwertiges Programm präsentiert.

 

Das Programm in pdf-Format finden Sie hier

 

Bei 15 Events stehen sowohl regionale KünstlerInnen und Vereine als auch (inter-)national bekannte KünstlerInnen im Rampenlicht, die mit ihrer Professionalität und Kreativität bereichern und unterhalten.

 

„Balsam für die Seele und „The show must go on”

„Kultur ist Balsam für die Seele“, so Bürgermeister Christian Haberhauer. „Egal ob Musik, Literatur oder bildende Kunst – die Kultur entführt uns aus dem Alltag. Aus diesem Grund freuen wir uns besonders, in diesem Jahr die Amstettner Kulturwochen wieder durchzuführen“, berichtet der Bürgermeister.

 

Genauso sieht das Kulturstadtrat Stefan Jandl, „The show must go on“ – Dieses Lied von Queen soll auch das Motto für die diesjährigen Kulturwochen sein. Denn gerade in diesen Zeiten ist es umso wichtiger, Kultur anzubieten und erlebbar zu machen“, ist Stefan Jandl überzeugt, „wir laden Sie daher ein, das tolle Angebot an Veranstaltungen zu nützen.“

 

Musikprogramm vom Feinsten

Die Eröffnung mit den Gästen vom Coro Castel Pergine aus der italienischen Partnerstadt Pergine garantiert für besondere musikalische Leckerbissen anlässlich des 50-jährigen Jubiläums ihres ersten Konzerts in Amstetten. Hochkarätige MusikerInnen der Regionalmusikschule Amstetten gestalten in der Tradition der Kulturwochen den Eröffnungsgottesdienst in der Pfarrkirche Herz-Jesu.

 

Weitere Highlights sind auf jeden Fall die aus Film und Fernsehen bekannte Pia Baresch – begleitet u.a. vom Musiker Herwig Wagner – und die Kulturpreisverleihung an Ing. Johann Kropfreiter, musikalisch umrahmt vom Ballot Quartett. Das Duo Arc en Ciel weiß in der gemütlichen Atmosphäre des MozArts das Publikum mit kabarettistischen Chansons in ihrem neuen Bühnenprogramm „Femininum – Maskulinum“ zu unterhalten.

 

Märchenhafte Werke und Bildende Kunst

In der Galerie KIAM stehen die Malerei, Grafik und das Handwerk im Mittelpunkt, in einer Ausstellung widmen sich 15 hervorragende regionale und internationale KünstlerInnen dem Thema „Märchen und andere Geschichten“.

 

Neben dem zum Nachdenken anregenden Film „Frau Stern“ aus deutscher Produktion werden zwei literarische Beiträge und ein Theaterstück präsentiert. Alle Kinder ab 8 werden von Christina Schmollngruber auf eine spannende Reise mit den KrimiKids mitgenommen und Hermann Knapp wird gemeinsam mit dem Jazz-Duo Say yes und seinem schwarzen Humor für einen heiteren Abend sorgen. Gute Unterhaltung versprechen auch die Vorstellungen der Theatergruppe St. Stephan, die dieses Jahr den Schwank „Die verpatzte Hochzeitsnacht“ zum Besten gibt.

 

Als Abrundung der Veranstaltungsreihe dürfen das Amstettner Symphonieorchester, das Waidhofner Orchester HornWYbbs und der Chor Amstetten Vokal sowie eine Kooperation aus den Mostviertler Vereinen AKKOS und Musica Capricciosa nicht fehlen.

 

 

Nähere Infos: www.amstetten.at, Kultur- und Tourismusbüro, 07472/601-454.

Nachdem Programmänderungen jederzeit möglich sind, ist eine Anmeldung unbedingt notwendig.

Ballot Quartett © Jun Keller